Als Stellenportalbetreiber erfreuen Sie sich möglicherweise bereits einer hohen Anzahl an Interaktionen und Besucherzahlen, und vielleicht haben Sie sich sogar einen Nischenmarkt gesichert. Aber auch wenn Sie bereits das Interesse guter Arbeitgeber und Inserenten geweckt haben, möchten Sie sicherlich noch mehr Kunden gewinnen. Aber wie?

Welche Zielgruppen kommen in Frage?

Machen Sie den ersten Schritt. Erleichtern Sie potenziellen Inserenten die Arbeit, indem Sie auf sie zugehen und herausfinden, ob sie Neueinstellungen planen.

Schauen Sie sich regelmäßig die wichtigsten Unternehmen Ihres Bereichs an, und registrieren Sie sich für ihre Stellenbenachrichtigungen (falls verfügbar). Anderenfalls oder zusätzlich können Sie sich auch über Google Alerts automatisch per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn benutzerspezifische Themen veröffentlicht werden. (Denken Sie daran, boolesche Suchbegriffe zu verwenden, um optimale Ergebnisse zu erhalten.)

Auf diese Weise bleiben Stellenportalbetreiber stets am Ball. Sie wissen, wer auf der Suche nach Personal ist, und gleichzeitig sind sie über Branchentrends und standortbedingte Trends informiert. Wer seine Zielgruppe genau kennt, gewinnt Ansehen und wird zu einer gefragten, fachkundigen Anlaufstelle.

Profile untersuchen

Die sozialen Medien haben sich in der Online-Personalbeschaffung als zunehmend wertvoll erwiesen und können den Bekanntheitsgrad fördern. Unternehmen veröffentlichen Stellenausschreibungen mit größter Wahrscheinlichkeit nicht nur auf ihrer eigenen Website, sondern auch in den sozialen Medien.

Soziale Medien sind auch nützlich, um sich einen Überblick über Ihren Markt zu verschaffen. Sie können nachforschen, wer in den sozialen Medien wirbt, wofür und in welchem Maße geworben wird.

Außerdem können Sie Links rückverfolgen, um herauszufinden, wo und bei welchen Anbietern Unternehmen ihre Stellen ausschreiben. So verschaffen sich Stellenportalbetreiber Wettbewerbsvorteile: Sie können potenzielle Inserenten ansprechen, ihnen die Vorteile Ihres Portals im Vergleich zu den derzeit genutzten Wegen vorstellen und ihnen Verbesserungsvorschläge unterbreiten.

Ein überzeugendes Marketingpaket zusammenstellen

Um diese Inserenten anzulocken, müssen die Daten des Stellenportals und der vorhandenen Kunden aussagekräftig sein. Fallbeispiele und wichtige Eckdaten dürfen beim Vertriebsprozess nicht fehlen.

Zum Beispiel untermauern unsere Kunden ihre Upsell-Möglichkeiten oft mit Daten/Aussagen wie „Statistiken zufolge gehen bei Nutzung von Premium Job bis zu 53 % mehr Bewerbungen ein.“ Für einen potenziellen Inserenten, der eventuell eine Stelle ausschreiben möchte, können solche Information ausschlaggebend sein. 

Präziser Angaben zu Bewerberzahlen, zur Anzahl von Bewerbungen, zu Besucherzahlen und zur Kundenzufriedenheit sind überzeugender als Versprechen und Ideen.

Stellenportalbetreiber können auch allgemeine Leistungskennzahlen von Kunden in ihre Einführungspakete und Kundengespräche integrieren und dann an die Bedürfnisse einzelner Inserenten anpassen. Wenn Sie dieses Interesse an der Zufriedenheit der Personalbeschaffer zum Ausdruck bringen, fördern Sie Upselling und erwecken Vertrauen.

Um all diese Aspekte abzudecken, benötigen Sie jedoch einen Partner, der Ihnen die Tools für den Zugriff auf Ihre Daten und deren Analyse an die Hand gibt.

Beste Erfahrung bereitstellen – vertrauen Sie Ihrem Partner

Um Kunden anzulocken, müssen Sie vor allen Dingen ein Stellenportal entwickeln, das sich langfristig bewährt und benutzerfreundlich ist. Stammkunden und Inserenten, die Ihnen treu bleiben, sprechen Bände und sind mitunter die beste Werbung für ein Stellenportal.

Sie müssen in einen leistungsfähigen Technologieanbieter investieren, um ein optimales Benutzererlebnis bieten zu können. Mit einer robusten Plattform fällt es leichter, Ihre bestehenden Personalbeschaffer zufriedenzustellen und neue anzulocken. Aber wodurch zeichnet sich eine überdurchschnittliche Stellenportalplattform aus?

Sie sollte den neuesten technischen Benutzeroberflächenentwicklungen entsprechen, mit Mobilgeräten kompatibel sein und Apps unterstützen. Außerdem sollte sie nachweislich zahlreiche Upsells aufweisen, die großartige Ergebnisse bereitstellen (basierend auf Daten). Außerdem sollte sie Zugriff auf und Verantwortung für alle Daten bereitstellen. Und vor allen Dingen sollte sie kontinuierlich an die sich ändernden Anforderungen des Arbeitgebermarkts angepasst werden.

Auf der Plattform von Madgex können Inserenten das Potenzial eines Nischenstellenportals einfach nutzen und voll ausschöpfen. Die Plattform unterscheidet sich von anderen Plattformen, weil die darauf enthaltenen Daten Ihnen gehören. Sie bietet integrierte Inhalte und integriertes Branding und stellt somit ein wichtiges Fundament für Stellenportalbetreiber dar.

Other articles you may like...