Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist einer der am schnellsten wachsenden Marketingkanäle in der digitalen Landschaft. Für jeden erdenklichen Zweck des alltäglichen Lebens gibt es eine Vielzahl an Websites. Gute SEO ist unverzichtbar, damit Ihre Website Beachtung findet. Genau wie jede andere Website müssen auch Stellenportale sicherstellen, dass sie beim Ranking für relevante Suchbegriffe besser als ihre Wettbewerber abschneiden, um höheren organischen Traffic zu generieren. Ohne SEO-Strategie und ohne gezielte Kampagnen können die Besucherzahlen abnehmen.

Wichtige Aspekte einer erfolgreichen SEO-Verwaltung sind Analysedaten und Berichte. Analysesoftware ist weit verbreitet. Sie verschafft Ihnen einen Überblick darüber, wie sichtbar Ihr Stellenportal für die wichtigsten Suchmaschinen ist, vermittelt ein Verständnis der User Journeys und erfasst die beliebtesten Inhalte.

Durch regelmäßige Aktualisierung ihrer Algorithmen arbeiten Suchmaschinen ständig daran, die Sucherfahrung für Benutzer zu verbessern. Daher müssen Sie die neuesten Suchänderungen berücksichtigen, um in organischen Suchmaschinen-Rankings nicht unterzugehen.

Websitebetreiber investieren sehr viel Zeit und Ressourcen, um Besucher anzulocken. Aber was geschieht während des Website-Besuchs? Unsere Bemühungen, von Suchmaschinen gefunden zu werden, haben die Messung der Onsite-Aktivität überschattet. Wir haben uns in einem System verfangen, in dem wir User Traffic generieren, aber unzureichend analysieren, wie die Besucher mit unserer Website interagieren. Warum sind Informationen über die Onsite-Journey Ihrer Benutzer so wichtig?


Welche Suchbegriffe verwenden Arbeitssuchende in Ihrem Stellenportal?

Wissen Sie, wonach Arbeitssuchende in Ihrem Stellenportal suchen, welche Suchbegriffe sie verwenden und welche Bereiche am beliebtesten sind? Durch die Analyse von Suchzeichenfolgen und den bei der Suche verwendeten Begriffen können Sie Stellenanzeigen entwickeln, die bei Suchen erfasst werden. So finden Arbeitssuchende schneller die gewünschten Stellenanzeigen. Darüber hinaus wird die Benutzererfahrung verbessert. Dieses Wissen kann für Stellenanzeigen verwertet werden, sodass diese häufiger bei Suchen gefunden werden und mehr Bewerbungen eingehen.

Die Analyse von Suchverhalten und Suchbegriffen kann auch für Ihre Content-Strategie nützlich sein. Beliebte Suchen verweisen oft auf Inhalte, die optimal für Blogs und Social Media-Kampagnen geeignet sind. Inhalte, die für Ihre Zielgruppe nützlich sind, werden auch eher geteilt. Folglich steigen die Besucherzahlen Ihres Stellenportals. Darüber hinaus wirkt sich dies positiv auf die Suchmaschinenoptimierung aus. So können Sie nachweisen, dass Ihre Onsite-Messungen für Ihre Offsite-Kampagnen relevant sind.


Integrierte Marketingkampagnen

Das Thema Big Data ist dieses Jahr in aller Munde. Der Zugang zu detaillierten und hochwertigen Suchdaten kann eine wichtige Rolle bei der Entwicklung erfolgreicher Marketingkampagnen spielen. Jeder gute Marketer weiß, dass die Nutzung von Daten äußerst wichtig ist, damit Benutzer relevante Informationen zu ihren spezifischen Anforderungen erhalten.

In allgemeinen Stellenportalen helfen Recherchen bezüglich der bei Personalbeschaffern und Arbeitssuchenden beliebtesten Bereiche und Branchen bei der Schwerpunktsetzung für Marketingaktivitäten. Wenn in Ihrem Stellenportal ein besonders hoher Anteil an Einzelhandelsstellen annonciert wird, könnten Sie beispielsweise eine E-Mail-Kampagne für alle Arbeitssuchenden mit Einzelhandelsinteresse oder -erfahrung erstellen. So sorgen Sie für gleichbleibende bzw. höhere Bewerbungsraten und zufriedene Personalbeschaffer. Bei Stellenportalen für Nischenmärkte könnte die Analyse von Variationen einer bestimmten Position höhere Bewerbungsraten fördern, da Sie Bewerbergruppen mit spezifischen Erfahrungen gezielt ansprechen können.

Durch die Analyse Ihrer Daten und die Segmentierung Ihrer Zielgruppe können Sie Arbeitssuchenden relevantere Informationen bereitstellen. Indem Sie bestimmten Benutzern ganz gezielt für ihre Kompetenz und Erfahrung relevante Stellenangebote oder Inhalte bereitstellen, entsteht eine personalisierte Marketingerfahrung. Diese Personalisierung führt zu wiederkehrenden Besuchern, hohen Conversion Rates und zum Anstieg der Bewerbungen.


Nutzung Ihres Social Media-Publikums

Soziale Medien gehören heutzutage zum Marketing-Mix der meisten Stellenportale. Sie spielen eine zunehmend wichtige Rolle beim Aufbau von Beziehungen und bei Interaktionen mit Zielgruppen. Suchdaten können für die Gestaltung und Erstellung von Social Media-Kampagnen äußerst nützlich sein, da die Reichweite auf neue Benutzer ausgedehnt wird. Indem Sie durch Ihre Onsite-Analysen beeinflusste Social Media-Funktionen wie Hashtags nutzen, können Sie eine erfolgreiche Kampagne entwickeln und noch mehr Benutzer zu Ihrem Stellenportal zurücklocken. Durch die Anpassung Ihrer Suchdaten an Ihre Content-Erstellung und -Aktivität in den sozialen Medien lenken Sie relevanteren Traffic zu Ihrem Stellenportal.


Stellenportalanalyse von Madgex

Mit dem hauseigenen Tool zur Stellenportalanalyse von Madgex gewinnen Sie weitere Erkenntnisse. Wir haben festgestellt, dass die Auswertung von Analysen und Berichterstellungstools im Stellenportal auf aussagekräftige Informationen mit einem erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden ist. In der Regel müssen mehrere Berichte auf beiden Systemen ausgeführt und die gewonnenen Daten in Tabellen zusammengeführt werden, damit Sie die gewünschten Informationen erhalten.

Unser Tool zur Stellenportalanalyse vereinfacht diese zeitaufwendige Aufgabe und liefert aussagekräftigere und anspruchsvollere Daten, auf die Sie direkt im Stellenportal zugreifen können. Sie können zum Beispiel im Handumdrehen den effektivsten Marketingkanal finden, über den Sie Benutzer für eine bestimmte Branche erreichen. Ihr Marketing-Team kann dann fundierte Entscheidungen zum Einsatz Ihrer Ressourcen treffen. Darüber hinaus können Sie ermitteln, in welchen Bereichen nicht genügend Stellenangebote oder Arbeitssuchende vorhanden sind. Diese Informationen sind unverzichtbar, damit Sie Ihre Zielgruppe auf Website-Ebene verstehen.

Informationen über die Art und Weise, wie Ihre Zielgruppe Ihr Stellenportal nutzt, sind aussagekräftiger als Informationen darüber, auf welche Stellenangebote die besten Bewerbungen eingehen. Selbst die umfangreichsten Prognosen können nicht so aufschlussreiche Hinweise zu erfolgreichen Methoden liefern wie die Benutzer Ihrer Website.

Other articles you may like...